Ca35ffb1 43ff 422b ab48 11cb2a73745c
Asset AllocationWENIGER ALS 1 MIN LESEDAUER12.01.2018

AGI-Experte Hans-Jörg Naumer: „Aktien aus der Eurozone sind nach wie vor ein gutes Investment“

Zu Jahresbeginn 2018 fasst Kapitalmarkt-Experte Hans-Jörg Naumer seinen Ausblick auf das ökonomische Umfeld folgendermaßen zusammen: Die Weltwirtschaft setzt ihren Erholungskurs fort – auch wenn es Anzeichen für eine leicht nachlassende Dynamik gibt.  

Vor diesem Hintergrund gibt der Leiter Kapitalmarkt-Research von Allianz Global Investors Anlegern einige grundlegende Empfehlungen: Staatsanleihen der Industriestaaten seien weiterhin überbewertet, warnt Naumer in einem aktuellen Research-Bericht. Dagegen böten sich mittelfristig inflationsindexierte Anleihen für die Geldanlage an – kombiniert mit einer kleinen Dosis Hartwährungsanleihen aus Schwellenländern.

Gute Investmentgelegenheiten sieht Naumer weiterhin bei Aktien – trotz möglicherweise zunehmenden Schwankungen. Denn Konjunktur und Geldpolitik wirkten sich förderlich auf das Wohlergehen von Unternehmen aus. Es lohne sich daher, Aktien im Portfolio stärker als gewöhnlich zu gewichten, heißt es im aktuellen Kapitalmarktbrief. Aus dem Aktien-Universum ziehe er derzeit Titel aus der Eurozone vor, verrät Naumer: Unternehmensgewinne seien in Europa im Vergleich zu den USA moderater gestiegen. Sie könnten noch um Werte im höheren einstelligen Bereich zulegen.

Zusätzlich könnten Anleger auch Aktien aus den USA und aus Schwellenländern beimischen. Bei Investitionen in japanische Titeln sollten Anleger stets auch das Wechselkursrisiko Im Blick behalten, rät Naumer.